4. April 2018

Das Prezi Next Handbuch ist fertiggestellt!

Ab sofort steht unser Prezi Next Handbuch endlich als Download zur Verfügung. Auf 80 Seiten erklären wir Ihnen alle Funktionen der neuen Prezi Version. Wenn Sie also Prezi Neuling sind oder die Inhalte unserer Workshops nochmal in Ruhe nachlesen wollen, ist dieses Buch ein guter Startpunkt dafür. Hier haben wir ein kleiner Vorgeschmack für Sie aus dem ersten Kapitel des Prezi Next Handbuchs…

Hier können Sie das Handbuch anfordern.

Das Prinzip Prezi Next

Bei Prezi Next handelt es sich um eine Weiterentwicklung der bekannten Präsentationssoftware Prezi. Seit Mitte 2017 wird Prezi Next allen neuen und bestehenden Benutzern angeboten. Die bisherige Prezi-Version wird seitdem unter der Bezeichnung „Prezi Classic“ weitergeführt. Wenn Sie vor dem 25. April 2017 bereits ein Konto bei Prezi besaßen – ganz gleich, ob kostenpflichtig oder kostenlos – haben Sie seitdem Zugriff auf beide Versionen. Neu registrierte Benutzer können – mit Ausnahmen (siehe Prezi Survival Guide) – ausschließlich Präsentationen in Prezi Next erstellen.

Warum Prezi Next?

Warum sind die Entwickler von Prezi diesen Weg gegangen? Nun, dafür gibt es mehrere Gründe. Die zwei wichtigsten in Kürze (und nun wird es etwas technisch) sind:

  • Prezi Classic basiert, wie viele Millionen von Webseiten und Programmen auch, auf der Flash-Technologie. Diese wird als „aussterbende“ Software bezeichnet und steht wegen ihrer Sicherheitslücken oft in der Kritik. Der Hersteller Adobe hat für 2020 das Ende der Weiterentwicklung und des Supports für Flash angekündigt. Aufgrund der Sicherheitsproblematik haben sich viele Browserhersteller (z.B. Mozilla Firefox, Google Chrome usw.) dazu entschlossen, Flash nicht mehr aktiv zu unterstützen. Für Details lesen Sie bitte auch den Artikel über Flash bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Adobe_Flash
    Wir empfehlen Ihnen bis 2020 auf jeden Fall alle angebotenen Flash-Updates zu installieren, falls Sie Prezi Classic nutzen.
  • Unendliche Weiten… Prezi Classic wartet mit einer nahezu unbegrenzten Arbeitsfläche auf. Diese lässt natürlich der Kreativität der Benutzer freien Lauf und bietet viele Freiheiten. Einige Nutzer sahen sich allerdings mit dieser großen Leere und ihrer Aufgabe, diese mit Inhalten zu füllen schlichtweg überfordert. Mit Prezi Next wird der Nutzer nun bei der Gestaltung seiner Präsentation unterstützt. Durch eine vorhandene Struktur aus Haupt- und Unterthemen soll ihm diese Aufgabe vereinfacht werden. Weiter unten erklären wir detaillierter, was es mit diesen Strukturen auf sich hat und wie Sie diese für eine erfolgreiche Präsentation nutzen können.

Die Struktur einer Prezi Next

Prezi Next baut auf den bekannten Möglichkeiten von Prezi Classic (Kamerafahrt über die Inhalte, Klicken um zu zoomen etc.) auf und erweitert diese um eine Themenstruktur. Neben der freien Platzierung von Inhalten auf der Arbeitsfläche arbeitet der Nutzer bei Next mit sogenannten Haupt- und Unterthemen. Darin können weitere Inhalte „versteckt“, und mit einem eleganten Übergang (Zoom) aufgerufen werden.

Wie gehen Sie als unerfahrener Nutzer nun an die Gestaltung einer Prezi Next heran? Nun, zunächst sollten Sie die Themen und Inhalte Ihrer Präsentation strukturieren.

Dabei gehen Sie ähnlich wie bei der Erstellung einer Mindmap vor: Sie definieren Haupt- und Unterthemen und strukturieren somit die zu zeigenden Inhalte. Die so erstellte Struktur legen Sie dann in Prezi Next an und füllen diese nach und nach mit Ihrem Content.

In Zusammenarbeit mit Prezi haben wir einen kleinen Leitfaden entwickelt, der Sie bei der Ausarbeitung unterstützen soll. Den Leitfaden in deutscher Sprache können Sie hier herunterladen: https://assistenzwerk.de/wp-content/uploads/2018/02/Checkliste_Prezi.pdf

Planeten und Stapel?

 

Prezi Next Handbuch Arbeitsfläche

 

Keine Angst, Sie sind nicht einem Astronomie-Programm gelandet… Wenn man bei Prezi Next über die Begriffe „Planeten“ und „Stapel“ stolpert, dann geht es um die Struktur der Haupt- und Unterthemen.

Bei der „Planeten“-Darstellung ist eine Mindmap-ähnliche Struktur gemeint, während man beim „Stapel“ die zu zeigenden Inhalte nacheinander platziert. Letzteres erinnert stark an die lineare Struktur einer PowerPoint- oder Keynote-Präsentation.

Das heißt, aber nicht, dass man beim „Stapel“ an eine statische Abfolge gebunden ist. Genau wie bei den „Planeten“, kann auch hier nahezu frei gezoomt und geschwenkt werden.

 

Prezi Next Handbuch Thema Planet Stapel

 

In der folgenden Illustration haben wir schematisch eine mögliche Strukturierung in Prezi Next dargestellt:

 

Prezi Next Handbuch Struktur Planet Stapel

 

Der Vorteil der Kombination von freien Kamerafahrten und Struktur ist, dass die Inhalte Ihrer Präsentation nun eine verständliche Gestalt annehmen. Hinzu kommt, dass diese auch noch leicht(er) zu präsentieren sind. Dazu lesen Sie zwar weiter hinten im Handbuch noch mehr, aber es sei vorweggenommen, dass Sie eine Prezi Next ganz dynamisch vorführen können. Sie müssen sich nicht von A-Z durch eine vorgegebene Struktur klicken, sondern können ganz leicht auf Fragen im Publikum eingehen und so eine maßgeschneiderte Präsentation liefern. Stellen Sie sich ein Treffen im kleinen Rahmen vor: das Gespräch kann die Reihenfolge der Themen Ihrer Präsentation steuern, nicht umgekehrt! Dieses wird in Fachkreisen als „Conversational Presenting“ bezeichnet und meint damit die dialogorientierte Präsentation. Sie zeigen Ihrem Zuschauer also nur dass, was sie/ihn wirklich interessiert.

Präsentieren Sie dann doch mal im Rahmen eines Vortrags, können Sie mit dem Presenter oder der Maus den Inhalt in der von Ihnen vorbestimmten Reihenfolge von A-Z abgehen. Dennoch sind Sie flexibel und müssen nicht auf dem Pfad bleiben.

Das Prezi Next Handbuch

Haben Sie Interesse am vollständigen Prezi Next Handbuch? Unsere 80-seitige Anleitung zeigt Ihnen Schritt für Schritt, welche Zutaten für eine erfolgreiche Präsentation mit Prezi Next wichtig sind.

Hier können Sie das Handbuch anfordern.

 

 

Tagged: ,